Lammvorderviertel zu Ostern

Osteressen Lamm

Lamm hatten wir zuhause noch nie groß gegessen, eigentlich immer nur als Lammkoteletten, da aber nun Ostern vor der Tür stand, wollten wir es einmal probieren. Es sollte nun also Lammkeule geben. real hatte welche im Angebot, also das Auto geschnappt und hingefahren. Praktischerweise war es von Mittwoch bis Samstag im Angebot – war dann aber am Mittwoch Mittag schon ausverkauft, tolle Sache o.O Gekauft habe ich dann ein Lammvorderviertel. Dazu sollte es dann grüne Bohnenkerne mit Tomaten geben und Kartoffelgratin. Maggi hatte wieder Aktionswoche und ich nahm gleich noch die neue Kräuter&Bouillon mit. Am Samstag kam dann noch ein Päckchen der neuen Sorten per Post bei mir an

Zutaten:

2,5 Kilo Lammvorderviertel, 2 Möhren, etwas Honig, 2 Zwiebeln, 1,5 Knollen Knoblauch, Knollensellerie, Pfeffer, Koriander, Rosmarin (frisch), grüne Bohnenkerne, 6 Tomaten, 800 Gramm Kartoffeln, 2 Becher Sahne, 200 Gramm Milch. 1 Liter Brühe = die neue Kräuter&Bouillon von Maggi (Gemüse) – die ich ja ausprobieren wollte. 400 Gramm Käse kommen noch hinzu.

Grüne Bohnenkerne mit Tomaten

Grüne Bohnenkerne mit Tomaten

Zubereitung:

Das Lammvorderviertel am Tag vorher marinieren, dazu habe ich 1 Knoblauchknolle auseinandergebrochen, die Schale aber dran gelassen – lediglich 5 große Zehen geschält. Das Lamm mit einer Mischung aus Olivenöl und Honig eingestrichen, mit Salz und Pfeffer (am besten frischgemahlenen) bestreut und mit Koriander und Rosmarin belegt – das ganze kam dann für 24 Stunden (gut verpackt im Frischehaltebeutel) in den Kühlschrank. Am anderen Tag wurde es dann kurz angebraten und dann in den Ofen geschoben (180 Grad – etwa 3 Stunden zum gar werden) inkl. der Möhren, dem Knollensellerie und den geviertelten Tomaten. 1 Liter Brühe (Gemüse) habe ich nach und nach dazu gegossen. Dazu kam noch der Rest der ungeschälten Knolle Knoblauch – wer mag kann auch noch etwas guten Rotwein dazu geben.

Geschmortes Lammvorderviertel mit viel Knoblauch

Geschmortes Lammvorderviertel mit viel Knoblauch

Die Bohnenkerne habe ich diesmal im Glas gekauft (es gab leider keine anderen) dann habe ich Zwiebeln gewürfelt und leicht angeschwitzt, dazu habe ich auch Olivenöl genommen. In der Zwischenzeit habe ich dann die Tomaten geviertelt und zu den schon leicht angeschwitzten Zwiebeln in den Topf gegeben, leicht schmoren lassen und die Bohnen (ohne) Flüssigkeit zum Schluß mit hineingegeben. Das ganze dann etwas einkochen lassen und mit einem Schuss Sahne ablöschen

Das Kartoffelgratin war noch am einfachsten zu machen. 800 Gramm Kartoffeln schälen und in etwa 3 mm große Scheiben schneiden, die Ofen Form mit Olivenöl und Knoblauch einreiben. Die Kartoffelscheiben mit 2 Bechern Sahne und 200 Gramm Milch vermischen in die Form geben und mit Käse nach Geschmack bestreuen – am besten passt schöner kräftiger Käse. Sobald das Lammfleisch fertig ist, kann man dann das Gratin in den Ofen schieben. Mein verblieb etwa 40 Minuten bei 180 Grad im Ofen

In der Zwischenzeit kann man dann die Sauce zum Lamm herstellen. Ich habe dazu das Lamm in Alufolie gewickelt und es noch ein wenig im Ofen kuscheln lassen. Für die Sauce nimmt man dann ein wenig Mehl oder Saucenbinder zum anbinden (je nach Geschmack) Den Fond habe ich vorher allerdings durch ein Sieb gegeben, damit der ungeschälte Knoblauch nicht darin herum schwimmen kann. Die Karotten, den Sellerie und die Tomaten habe ich dann püriert und in die mittlerweile angebundene Sauce gegeben. Wer mag kann dann noch mit etwas Pfeffer und Salz abschmecken und ein wenig Sahne dazugeben Mir war das Lamm nun aber doch etwas zu streng – meiner Familie hats geschmeckt. Die neue Kräuter&Bouillon von Maggi hat mir geschmacklich aber sehr gefallen im Fond und in der anschließenden Sauce, eine tolle Idee, bei der einiges an Zeit gespart wird.

Osteressen Lamm

Mein Fazit zur Kräuter&Bouillon von Maggi:

Die neue Kräuter&Bouillon von Maggi

Die neue Kräuter&Bouillon von Maggi

Es gibt 3 verschiedene Sorten der neuen Bouillon und zwar: Rind, Gemüse und Huhn, verfeinert mit Meersalz. On Top haben die (einzeln verpackten) Brühwürfel noch feine Kräuter, jeweils zu den Sorten passend. Ich hätte nun fast angenommen, das die unterschiedlichen Kräuter das Essen ein wenig verfälschen könnten, dem ist aber überhaupt nicht der Fall, ganz im Gegenteil – es war geschmacklich toll. Wer nun gern zu fertigen Brühen greift, dem kann ich die neuen Sorten wirklich nur empfehlen. Preislich sind sie auch in Ordnung, real hat ganz oft 20% Wochen, da einfach bevorraten. Probierts einfach mal aus

manu

RS Fehler dürfen gern selber behalten werden

The following two tabs change content below.

Manuela Widmann

Ich blogge seit mehr als 7 Jahren und bin Mutter von 3 eigenen Kindern, so wie Stiefmutter von 2 Kindern. Das Bloggen macht mir persönlich sehr viel Spaß, ich berichte gern über neue Rezepte, den Thermomix und die ActiFry und natürlich über alles mögliche, was man über Food, Deko, Geschirr und Lifestyle berichten kann. Ich hoffe, das euch meine Artikel gefallen und vielleicht gibt es auch ein kleines Feedback von euch dafür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...