Mit gutem Kaffee den Tag beginnen

Ganze aromatische Bohne

Mein Tag ohne Kaffee zu starten, wäre in etwa so, als wenn man mich in der Wüste aussetzen würde. Unvorstellbar, gäbe es keinen Kaffee mehr oder unser Filter wäre kaputt – den Tag würde ich sicher nicht überleben. Da wir (leider) keinen Vollautomaten besitzen und auch nicht immer die Kapselmaschine anstellen wollen, wird unser Kaffee noch auf die altherkömmliche Art und Weise gemahlen und handgefiltert. Man kann sich dieses Aroma und vor allem den Duft so gar nicht vorstellen, es sei denn man filtert auch von Hand. Früher habe ich eigentlich alles durch die Kaffeemaschine laufen lassen, aber als ich meinen Mann kennen lernte adoptiere ich seinen Filter gleich mit. Er stand bei unserem ersten Treffen echt mit diesem Porzellanfilter in der Küche und brühte so den Kaffee auf.

Man sieht, auch Männer können sehr kreativ und Genießer sein. Seit dem Tag waren wir sehr an verschiedenen Kaffeebohnen interessiert, einige schmecken, andere zogen einem die Schuhe aus – das wäre wieder etwas für einen Vollautomaten gewesen, der ist und aber leider etwas zu teuer (wer mag darf mir gern einen schenken). Kaffeemarken möchte ich hier nicht nennen, aber ihr könnt euch gewiss sein, es waren viele, die wir ausprobiert haben, bis wir letztendlich unsere Marke entdeckt haben. Diese kaufen wir nun schon einige Jahre und sind nachwievor zufrieden. Einzig der Preis könnte günstiger sein.

Im Aromabeutel

Im Aromabeutel

So kam es mir sehr gelegen, das Zuiano Coffee aus Bremen eine Bloggeraktion ins Leben gerufen hat, ich hatte Glück und konnte den Coffee Pure (ganze Bohne) zu Hause bei uns testen. Dazu aber später mehr. Zuiano steht vor allem für Qualität, hier macht es nicht die Masse, wie z. B. in anderen Shops, die völlig überladen sind mit Angeboten. Ein kleiner – aber feiner – Online Shop gefällt mir da viel besser. Premiumkaffees aus Latein- und Zentralamerika bildeten für meinen Kaffee die Basis für puren Kaffeegenuss. Die 100%ige Arabica-Spezialität bietet Kakaonuancen und eine fruchtige Finesse, die man auf jeden Fall herausschmecken kann. Die ganze Bohne ist jeweils für Vollautomaten, Kaffeemaschine und zum selber brühen geeignet. Und bei jeder Packung ganzer Bohnen die man kauft – gestaffelt nach Gramm, werden jeweils 10 Cent (250g), 20 Cent (500g) oder 50 Cent (1000g) – an die Kinder der Casa da Familia, einem Kinderheim in Brasilien gespendet. Tolle Sache, die man durch einen Kauf gern unterstützt Wie aber war mein – unser – Kaffeeerlebnis überhaupt?

Mein Fazit:

Bei einem Preis von/ab 250 gr. zu 6,29 Euro, erst einmal ein hoher Preis, der sich aber spätestens beim Trinken des Kaffees bezahlt macht. Allein beim mahlen der Bohnen hat man einen Duft-Flash, es duftet wie in einem Kaffeehaus. Selbst unser Flur roch danach. Wer dann noch handfiltert hat gleich den nächsten Duft-Flash beim brühen, man merkt die Qualitätsunterschiede doch schon sehr, da gibt man auch gern mehr Geld aus. Der fertige Kaffee kam so wohl bei mir als auch bei meinem Mann sehr gut an – leider war das Päckchen sehr schnell alle – kein Wunder bei unserem Kaffeekonsum.

Gutes Aroma, nicht bitter

Gutes Aroma, nicht bitter

Leider gab es keine Crema wie in einem Vollautomaten, das stelle ich mir auch noch toll vor. Aber wer weiß, vielleicht eines Tages mal Wer sich nun selber von diesen leckeren Kaffeesorten überzeugen will, sollte sich im Shop von zuiano.com einmal umschauen. Dort findet man auch Zuiano Kaffeekapseln, die kompatible Nespresso ®– Alternative. Wir werden sicherlich in nächster Zeit bestellen

Manuela

[ratings]

The following two tabs change content below.

Manuela Widmann

Ich blogge seit mehr als 7 Jahren und bin Mutter von 3 eigenen Kindern, so wie Stiefmutter von 2 Kindern. Das Bloggen macht mir persönlich sehr viel Spaß, ich berichte gern über neue Rezepte, den Thermomix und die ActiFry und natürlich über alles mögliche, was man über Food, Deko, Geschirr und Lifestyle berichten kann. Ich hoffe, das euch meine Artikel gefallen und vielleicht gibt es auch ein kleines Feedback von euch dafür

4 Antworten

  1. Moin,

    da stolperer ich wegen dem #blokode14 hier rein und lesen mein Lieblingsthema -> Kaffee! Passt.

    Der Verlust unseres Vollautomaten wäre für mich ein persönlicher Super-Gau. Aber auch da machen wir oft die Erfahrung, das der billige Kaffee auch nicht so lecker schmeckt. Ausnahmen bestätigen natürlich, wie immer die Regeln.

    So, ich schlürf mal an meinem frischen Tässchen und ziehe weiter. Einen schönen Kommentiertag noch!

    LG Thomas

    • Und ich hätte so gern mal endlich einen *seufz* wünsche mir den schon seid jahren, aber bis dato hat es noch nicht geklappt – na irgendwann dann viell doch mal

      LG

      Manu

  2. Der Kaffee wäre wohl auch etwas für unsere Siebträgermaschine, unsere Bezzy frisst Kaffeebohne ja wie andere Leute Gummibärchen! =)
    Scherzchen, der Wolf möchte ja nur wirklich hochwertigen Kaffee, da brauche ich nicht in den Supermarkt gehen, den Kaffee trinkt er dann nämlich nicht! =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...