Toastbrot ganz einfach selber backen

Zubehör automatisch dabei

Mal eben zum Supermarkt seines Vertrauen, kann jeder gehen. Dort gibt es Toastbrot ohne Ende zu kaufen – aber leider oftmals nicht das was wir gern essen. Oder aber es ist schon so trocken, das es bald staubend aus der Verpackung kommt. Unser Toastbrot muss so konzipiert sein, das es wie frischgebacken verpackt ist. Da ich mich die letzte Zeit aber oft über zu trockenes Toastbrot geärgert habe, habe ich beschlossen mein Toastbrot von nun an selber zu backen. Das Rezept selber ist für Anfänger geeignet und viele Zutaten braucht man auch nicht. Zutatenliste: 240 g Wasser, 30 g Zucker, 1/2 Würfel Hefe, 55 g Butter, 500 g Mehl, 1 TL Salz. Zubereitung: Zuerst gibt man das Wasser, die Hefe, die Butter und den Zucker in den Mixtopf lässt das ganze 1 Minute/37°/Stufe 2 laufen, danach gibt man das Mehl und das Salz hinzu und lässt alles 3 Minuten/Knetstufe durchkneten.

SaBo sagt es sieht aus wie eine Muschel ;)

SaBo sagt es sieht aus wie eine Muschel

Eine tolle Struktur, keine Mauselöcher

Eine tolle Struktur, keine Mauselöcher

Den fertigen Teig füllt man in eine Schüssel, bedeckt diese mit einem Tuch und lässt ihn eine halbe Stunde gehen – der Teig verdoppelt sich. Danach wird er in eine Kastenform gefüllt – dazu kann man 3-4 gleichgroße Teigkugeln formen und sie nebeneinander in die Form legen oder man gibt den Teig einfach so in die Form ohne in zu formen. Wer keine Kastenform hat, kann natürlich auch seine normale Brotbackform nehmen. Ich selber nutze auch eine ovale Form, da gefällt mir das Toastbrot noch am besten Der Teig muss danach nochmal eine halbe Stunde gehen, dann wird es bei 180° Ober/Unterhitze gebacken. Damit es schön glänzt, kann man es danach noch mit kalten Wasser abstreichen. Abkühlen lassen und in Scheiben schneiden, wenn man es später toasten will, ansonsten lässt man es (wie ein Weißbrot) im Stück. Beide Varianten sind toll und mit Marmelade aber auch mit Käse und Co, richtig lecker. Probiert es einfach mal aus, ich bin gespant wie es euch schmecken wird

Manuela

[ratings]

The following two tabs change content below.

Manuela Widmann

Ich blogge seit mehr als 7 Jahren und bin Mutter von 3 eigenen Kindern, so wie Stiefmutter von 2 Kindern. Das Bloggen macht mir persönlich sehr viel Spaß, ich berichte gern über neue Rezepte, den Thermomix und die ActiFry und natürlich über alles mögliche, was man über Food, Deko, Geschirr und Lifestyle berichten kann. Ich hoffe, das euch meine Artikel gefallen und vielleicht gibt es auch ein kleines Feedback von euch dafür

Neueste Artikel von Manuela Widmann (alle ansehen)

4 Antworten

    • Huhu Silvia,

      hast du einen Thermi? Wenn nicht, dann schau mal nach dem Kommi von Julia und meine Antwort dazu
      Würde mich über Feedback freuen

      LG

      Manu

  1. Jammjamm das sieht lecker aus und hört sich einfach an. Muss ich mal zum Wochenende machen. Und das mit dem gekauften Toastbrot stimmt, wie oft ärgert man sich drüber.

    • Huhu Julia
      Du hast ja keinen Thermomix, dann musst du den Teig aber ordentlich mit Hand kneten und vielleicht etwas länger gehen lassen. Nimm handwarmes Wasser für die Hefe zum auflösen. Ich würde mich freuen, wenn es bei dir auch so lecker wird. Lass es mich mal bitte wissen

      LG

      Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://manus-news-side.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...